Meine dreieinhalbjährige Tochter steht regelmäßig nach den ersten Bissen vom Tisch auf und geht zur Toilette. Ich frage sie vorher, ob sie auf Toilette muss, damit wir entspannt essen können, aber das verneint sie immer. Was kann ich ändern?

Viele Eltern kennen dieses Phänomen und gerade bei warmen Speisen kann diese Reaktion echt nerven.

Allerdings kann Ihr Kind nichts daran ändern.

Schuld ist der gastrokolische Reflex, wie es in der Fachsprache heißt, der die Verdauung steuert.

Nehme ich Nahrung zu mir, wird die Peristaltik des Dickdarms angeregt und dieser aufgefordert, den Darminhalt zum Ausgang zu befördern und zu entleeren. Erst die Nahrungsaufnahme setzt diesen Prozess in Gang, wobei es sich hier nicht um einen wirklichen Reflex handelt, sondern ein komplexes System von Hormonen und Rezeptoren.

Bei Kindern laufen diese Steuerungen noch sehr prompt. Denken wir an die Stillzeit, so trinkt das Baby und meist noch während des Stillens, entleert es sein Geschäft in die Windel.

Diese Reaktion zeigen nicht alle Kinder, aber ich kenne sie persönlich von einer Tochter.

Gerade im Restaurant ist das wirklich ärgerlich. Das warme Gericht ist auf dem Tisch, drei Bissen wurden gegessen und die nächsten 10 Minuten verbringt man auf der Toilette und wenn man zurückkommt, ist der Teller kalt.

Bleiben Sie geduldig und das Fragen vor der Mahlzeit nutzt leider nichts.