Schnelle Hilfe bei eingeklemmten Finger! Was kann ich tun?

Zum Glück sind die Knochen der Kinder noch weich, sodass Knochenbrüche selten auftreten.

Während der großen Entdeckerphase gehört das Fingerquetschen oder Handeinklemmen fast zum Alltag. Es dauert bis das Baby gelernt hat, wie man Schubladen, Türen und Schränke richtig schließt. Leider gehört das eigene Ausprobieren zum Lernen dazu. Zeigen Sie Ihrem Baby immer wieder geduldig die richtige Handhaltung.

Bei stark blutenden Wunden, Deformierungen oder sich entzündenden Wunden gehen Sie bitte sofort zum Kinderarzt!

Das so wichtige Kühlen der Finger oder der ganzen Hand gestaltet sich oft schwierig, da das Baby den Sinn dessen nicht erkennen kann und darauf ebenfalls mit Weinen reagiert.

Der beste Tipp stammt von einer Notfallärztin, die empfiehlt eine Schüssel mit kühlem Wasser zu füllen und in diese Spielfiguren zu legen. Fast alle Kinder lieben das Spiel mit Wasser, wir müssen nur attraktive Spielmaterialien hineinlegen, dann kühlt das Kind die Hand von ganz allein.

Selbstverständlich funktioniert das auch gut mit Kleinkindern, dann lässt man sie am Waschbecken spielen.